Der erste Einstieg in den Beruf ist für einen Jugendlichen oder jungen Erwachsenen eine der bedeutsamsten und wichtigsten Herausforderungen. Eine fachliche und methodische Ausbildung allein genügt den heutigen Ansprüchen an den Lehrling aber bei weitem nicht.

Die AusbilderInnen finden sich heutzutage auch in der Rolle als Mentor, Erzieher, Partner oder Förderer. Neben der Vermittlung von fachlichen Inhalten, lt. dualem Ausbildungsziel und des NQR`s müssen die Lehrlingsverantwortlichen ein ganzes Sortiment an Skills aus dem Hut zaubern um ein erfolgreiches, reibungsloses und ganzheitliches Heranwachsen des Lehrlings im und in den Betrieb zu gewährleisten.

Wir zeigen Ihnen neue Methoden in der Kommunikation und Ausbildung, bringen Ihnen neue Werkzeuge für die Ausbildung, liefern Ihnen Argumente und Anreize für Lehrlinge. Unterrichten Sie über die Fördermöglichkeiten für Lehrlinge im betrieblichen und außerbetrieblichen Umfeld.

 

Sie sind als AusbilderIn danach in der Lage

  • einen Förderkatalog zu erstellen
  • mit Ihren Lehrlingen ein Kompetenzhandbuch zu erstellen und zu führen
  • für Ausbildungsziele, die richtigen methodischen und didaktischen Werkzeuge zu finden
  • den Überblick über den Ausbildungsstand auf fachlicher und persönlichkeitsbildender Ebene zu wahren
  • die gesetzlich vorgeschriebene Dokumentation zu führen und nach Ihren persönlichen Ermessen zu erweitern
people sitting rear at the business conference

Dauer: 1-2 Tage

Trainer: Markus Nemeth

 

 

„Geek speech – Kommunikation der Jugend“ 

Der sprachliche und kulturelle Gap liegt selbst unter Jugendlichen nur einige Jahre auseinander. Wir zeigen Ihnen einen Weg und einen Zugang zu den Bildern und der Sprache der Jugendlichen, um Sie erfolgreich dort abzuholen, wo sie sind.

Wenn ein Foto zum Selfie, Belfie, Suglie, Welfie, Bifie, Felfie, oder Healthie wird. Die sprachliche Identität der Jugendlichen hat eine unglaubliche Dynamik und Kreativität entwickelt. Sie lernen, was die Jugend bewegt und wie sich sich ausdrückt. Sie verbessern Ihren Zugang und das Verständnis zu Jugendlichen, ohne Ihren Standpunkt verlassen zu müssen.

 

Dauer: 5-6 Stunden

Trainer: Markus Nemeth